Bauvorbescheid Erteilung - Vorbescheid beantragen

Allgemeine Informationen

Es ist vor Einreichung eines Bauantrages möglich, bei der unteren Bauaufsichtsbehörde zu einzelnen Fragen des Bauvorhabens einen schriftlichen Vorbescheid zu beantragen.

Das ist immer dann sinnvoll, wenn unklar ist, ob z. B. das für die Bebauung vorgesehene Grundstück überhaupt mit dem geplanten Bauvorhaben bebaubar ist.

Erforderliche Unterlagen

Der Vorbescheid ist unter Verwendung der amtlich vorgeschriebenen Bauformulare zu beantragen. Die zur bauaufsichtlichen Entscheidung gestellten Fragen des Bauvorhabens müssen in dem Antrag klar formuliert und hinreichend bestimmt gefasst sein. Dem Antrag sind die Unterlagen beizufügen, die zur Beurteilung der zu entscheidenden Fragen erforderlich sind.

Voraussetzungen

Der Antrag auf Vorbescheid ist unter Verwendung der amtlich vorgeschriebenen Bauformulare zu stellen.

Kosten

Die Entscheidung zu einem Antrag auf Vorbescheid ist kostenpflichtig. Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus dem Gebührenverzeichnis der Baugebührenverordnung - BauGebVO M-V, Anlage 1.

Verfahrensablauf

Der Antrag auf Vorbescheid ist bei der unteren Bauaufsichtsbehörde einzureichen. Diese prüft den Antrag und trifft die abschließende Entscheidung. Sie beteiligt zuvor die Gemeinde und diejenigen Stellen, deren Beteiligung oder Anhörung für die Entscheidung über den Vorbescheid vorgeschrieben ist, oder ohne deren Stellungnahme die zur Beurteilung gestellten Fragen nicht beurteilt werden können.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer ist insbesondere abhängig von der Art des Vorhabens bzw. den gestellten Fragen.

Fristen

keine

Formulare

Der Vorbescheid ist unter Verwendung der amtlich vorgeschriebenen Bauformulare zu beantragen.

Zuständige Stelle

zuständige untere Bauaufsichtsbehörde

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

06.08.2019

Teaser

Es ist vor Einreichung eines Bauantrages möglich, bei der unteren Bauaufsichtsbehörde zu einzelnen Fragen des Bauvorhabens einen schriftlichen Vorbescheid zu beantragen.

Dienststelle

Bauordnung, Straßen- und Tiefbau
Adresse:
Garnisonsstraße 1
19288 Ludwigslust
Postanschrift:
Postfach Postfach 16 02 20
19092 Schwerin, Landeshauptstadt
Tel.:
03871 722-6300
(Bemerkung: Herr Wißuwa (FDL))

03871 722-6302
(Bemerkung: Frau Morland (Dezentraler Service))
Öffnungszeiten:

Montag 8 bis 13 Uhr
Dienstag 8 bis 13 und 14 bis 18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 8 bis 13 und 14 bis 18 Uhr
Freitag 8 bis 13 Uhr

Fahrstuhl:
ja
Rollstuhlgerecht:
ja

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, verwenden wir diese nicht dazu, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Wenn wir personenbezogene Cookies speichern müssen – zum Beispiel für die Kontaktaufnahme – tun wir dies nur mit Ihrem vorherigen Einverständnis. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.